Porschestraße 39, 38440 Wolfsburg 05361 - 30 70 50 7

Billy Elliot - Das Musical

Die Besucher haben geklatscht, gelacht und geweint. Das Publikum war begeistert. Einige sagten, es war besser als die Show im Theater in Hamburg. Deshalb zeigen wir am 16.09.2017 um 20:00 Uhr ein drittes mal das Musical „BILLY ELLIOT“ auf der großen Kinoleinwand.

Tickets sind ab sofort wieder direkt im Delphin-Palast erhältlich.

Eintritt 6,50 €   |   Kinder + Rentner 5,50 €

Beschreibung

Billy Elliot lebt nach dem Tod seiner Mutter mit seinem Vater, seinem Bruder Tony und seiner etwas verwirrten Großmutter im Norden Englands. Es ist das Jahr 1984 und die Kohlenminen sollen geschlossen werden. Eine harte Zeit für die Zechenkumpel, die nur noch einen Ausweg sehen: Streik. An vorderster Front dabei sind Billys Vater und sein Bruder. Durch den Streik fehlt natürlich Geld in der Haushaltskasse, aber Billys Vater knappst sich dennoch das Geld für Billys Boxunterricht ab. Billy boxt zwar weder besonders gut noch besonders gerne – aber Jungen spielen nun mal entweder Fußball oder sie boxen. Der Tag, an dem für Billy alles anders wird, beginnt eigentlich recht normal. Bis die Ballettgruppe von Mrs. Wilkinson neben dem Boxring in die Turnhalle einquartiert wird, weil deren Übungsraum zur Suppenküche für die Streikenden umfunktioniert wurde. Am Ende der Stunde bleibt Billy noch etwas länger, um Mrs. Wilkinson den Schlüssel für die Turnhalle zu geben. Doch als er mitten zwischen den Ballettmädchen steht, fängt er plötzlich an, die Bewegungen nachzumachen. Mrs. Wilkinson einziger Kommentar: Zieh die Boxschuhe aus und mach mit, wenn du dich traust!

Billy traut sich – und fortan schleicht er sich mit seinen Boxhandschuhen zur Tarnung aus dem Haus, um zum Ballettunterricht zu gehen. Seinem Vater erzählt er lieber nichts davon, denn dessen Meinung über Männer und Ballett steht fast: Echte Männer tanzen nicht! Als sein Vater trotz aller Geheimniskrämerei schließlich Wind von der Sache bekommt, stürmt er wütend in die Sporthalle und verpasst Billy Hausarrest und sofortiges Tanzverbot. Doch Billy gibt nicht auf: Zusammen mit Mrs. Wilkinson, die als einzige an ihn und sein Talent glaubt, trainiert er jeden Tag heimlich nach der Schule. Als er von einem Vortanzen für die Royal Ballet School hört, ist für Billy eines klar: Er will Tänzer werden und er will an die Ballettschule – egal, was sein Vater dazu sagt. Mrs. Wilkinson verspricht, mit ihm zum Vortanzen zu fahren, aber ausgerechnet am großen Tag eskaliert die Streik-Situation. Die Polizei rückt mit einem Großaufgebot an, Tony wird zusammengeschlagen, verhaftet und Billy schafft es nicht rechtzeitig, zum Treffpunkt zu kommen. Ist sein Wille zum Tanzen stark genug für einen zweiten Anlauf?

Billy Elliot - Das Musical

Die Besucher haben geklatscht, gelacht und geweint. Das Publikum war begeistert. Einige sagten, es war besser als die Show im Theater in Hamburg. Deshalb zeigen wir am 16.09.2017 um 20:00 Uhr ein drittes mal das Musical „BILLY ELLIOT“ auf der großen Kinoleinwand.

Tickets sind ab sofort wieder direkt im Delphin-Palast erhältlich.

Eintritt 6,50 €   |   Kinder + Rentner 5,50 €

Beschreibung

Billy Elliot lebt nach dem Tod seiner Mutter mit seinem Vater, seinem Bruder Tony und seiner etwas verwirrten Großmutter im Norden Englands. Es ist das Jahr 1984 und die Kohlenminen sollen geschlossen werden. Eine harte Zeit für die Zechenkumpel, die nur noch einen Ausweg sehen: Streik. An vorderster Front dabei sind Billys Vater und sein Bruder. Durch den Streik fehlt natürlich Geld in der Haushaltskasse, aber Billys Vater knappst sich dennoch das Geld für Billys Boxunterricht ab. Billy boxt zwar weder besonders gut noch besonders gerne – aber Jungen spielen nun mal entweder Fußball oder sie boxen. Der Tag, an dem für Billy alles anders wird, beginnt eigentlich recht normal. Bis die Ballettgruppe von Mrs. Wilkinson neben dem Boxring in die Turnhalle einquartiert wird, weil deren Übungsraum zur Suppenküche für die Streikenden umfunktioniert wurde. Am Ende der Stunde bleibt Billy noch etwas länger, um Mrs. Wilkinson den Schlüssel für die Turnhalle zu geben. Doch als er mitten zwischen den Ballettmädchen steht, fängt er plötzlich an, die Bewegungen nachzumachen. Mrs. Wilkinson einziger Kommentar: Zieh die Boxschuhe aus und mach mit, wenn du dich traust!

Billy traut sich – und fortan schleicht er sich mit seinen Boxhandschuhen zur Tarnung aus dem Haus, um zum Ballettunterricht zu gehen. Seinem Vater erzählt er lieber nichts davon, denn dessen Meinung über Männer und Ballett steht fast: Echte Männer tanzen nicht! Als sein Vater trotz aller Geheimniskrämerei schließlich Wind von der Sache bekommt, stürmt er wütend in die Sporthalle und verpasst Billy Hausarrest und sofortiges Tanzverbot. Doch Billy gibt nicht auf: Zusammen mit Mrs. Wilkinson, die als einzige an ihn und sein Talent glaubt, trainiert er jeden Tag heimlich nach der Schule. Als er von einem Vortanzen für die Royal Ballet School hört, ist für Billy eines klar: Er will Tänzer werden und er will an die Ballettschule – egal, was sein Vater dazu sagt. Mrs. Wilkinson verspricht, mit ihm zum Vortanzen zu fahren, aber ausgerechnet am großen Tag eskaliert die Streik-Situation. Die Polizei rückt mit einem Großaufgebot an, Tony wird zusammengeschlagen, verhaftet und Billy schafft es nicht rechtzeitig, zum Treffpunkt zu kommen. Ist sein Wille zum Tanzen stark genug für einen zweiten Anlauf?